Projekt AG Arbeit

Der Zugang zum Arbeitsmarkt und die Teilhabe am Arbeitsleben ist ein wesentlicher Schritt für die Integration von Flüchtlingen. Wir haben uns über die rechtliche Lage, die Voraussetzungen sowie die sinnvollen nächsten Schritte informiert und suchen nun Unterstützung.

Hier eine Zusammenfassung der Informationen

Viele Familien im Gelben Dorf erfüllen mittlerweile die Voraussetzung, arbeiten zu dürfen. Auch wenn der Wunsch groß ist, schnell eine Arbeit zu finden, so ist der Weg dahin nicht einfach. Wir haben vor, die Menschen individuell und ihren Fähigkeiten entsprechend auf diesem Weg zu begleiten.

Unverzichtbare Voraussetzung für die Aufnahme von Praktikum und Arbeit sind (am besten durch Kurse belegbare) Deutschkenntnisse. Somit ist die Vermittlung unserer Familien in die offiziellen Deutschkurse der erste und wichtigste Schritt.

Erfahrungen zeigen, dass ein Praktikum oft ein guter Einstieg in ein Arbeitsverhältnis sein kann. Hier kann in einem noch relativ „geschützten“ Raum und unter Begleitung (Paten) erlernt und erfahren werden, was der hiesige Arbeitsmarkt verlangt, wie die „Spielregeln“ sind. Um einen guten Anfang zu finden, versuchen wir möglichst viele Details über die beruflichen Ambitionen und bereits vorhandenen Kenntnisse und Fähigkeiten der Bewohner des gelben Dorfes erfahren.

Somit möchten wir wie folgt vorgehen und Sie als Arbeitspaten in Zusammenarbeit mit uns gewinnen:

  1. Wenn Sie Interesse haben, uns zu unterstützen, schließen Sie sich dem Patenkreis der AG Arbeit an und übernehmen Sie die Arbeitspatenschaft für eine Familie (Person)
  2. Intern über die Unterkunftsleitung haben wir Informationen über Status, Deutschkenntnisse und Vorbildung der Menschen gesammelt.
  3. Wir haben einen „Erhebungsbogen“ erstellt, den Sie gemeinsam mit der von Ihnen betreuten Familie ausfüllen möchten. Über die so gesammelten Informationen erhoffen wir uns, Ideen zu gewinnen, wie eine (vor-)berufliche Integration der entsprechenden Familie aussehen könnte.
  4. Mit den anderen Paten gemeinsam werden wir unsere Informationen zusammentragen und gemeinsam Ideen entwickeln, wie wir die Menschen auf dem Weg in das Arbeitsleben begleiten können.

Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns eine kurze Mail, wir kommen sobald wie möglich auf Sie zurück.