Grosslohering

In unserer Unterkunft im Stadtteil Rahlstedt leben sowohl Flüchtlingsfamilien als auch wohnungslose Familien mit verschiedenen Nationalitäten im Rahmen der öffentlich-rechtlichen Unterbringung. Momentan haben wir 154 Bewohner, davon sind 70 minderjährig. Alle Familien sind im abgeschlossenen Wohnraum untergebracht, d.h. jede Familie hat eine kleine eigene Wohnung mit Küche und Sanitärbereich zur Verfügung. Es existieren keine Mietverträge. Weiterhin befinden sich auf dem gleichen Gelände zwei Gebäude in privatrechtlicher Vermietung durch fördern & wohnen mit momentan 65 Personen, davon sind 20 minderjährig. Hier leben Familien verschiedener Nationalitäten, die auf dem normalen Wohnungsmarkt keine Chancen haben, mit einem normalen Mietvertrag in normal großen Wohnungen. Die bei uns vorhandenen Angebote können von allen Bewohnern und Mietern gemeinsam genutzt werden.


Mit Hilfe eines kleinen, noch ausbaubedürftigen Freiwilligenteam bieten wir für unsere erwachsenen Bewohner dreimal wöchentlich Deutschkurse auf freiwilliger Basis an. So ermöglichen wir erste deutsche Sprachkenntnisse bis ein Integrationskurs bewilligt wird. Eine Freiwillige bietet an zwei Nachmittagen Hausaufgabenhilfe und Spieleangebot für unsere Grundschulkinder an. An einem Nachmittag kommt der Spieltiger mit Angeboten für unsere Kinder und den Kindern aus der Nachbarschaft. Einmal wöchentlich bieten wir durch zwei Mitarbeiterinnen der Pestalozzi-Stiftung eine Hebammenberatung mit Mütterfrühstück und Krabbelgruppe an. Zweimal wöchentlich ist die Ahrensburger Tafel bei uns vor Ort, die mit ihren Angeboten sowohl unsere Unterkunft als auch bedürftige Menschen aus dem Stadtteil unterstützt.


Wir möchten, dass unsere Bewohner bei Neueinzug erst einmal ankommen und zur Ruhe kommen dürfen. Notwendige Termine werden bei Bedarf vereinbart, Suche nach Kita-Platz und Schule unterstützt, notwendige Anträge gemeinsam ausgefüllt, Integration in den Stadtteil durch notwendige Informationsweitergabe und, und, und. Mit motivierender Sozialarbeit und den eventuell notwendigen ausländerrechtlichen Voraussetzungen werden unsere Bewohner zu den betreffenden Behörden und Einrichtungen geschickt, damit sie auf dem Wohnungsmarkt geeigneten Wohnraum finden.
In unserer Einrichtung arbeiten ein technischer Dienst, eine Unterkunftsassistentin sowie eine Mitarbeiterin im Sozial- und Unterkunftsmanagement.

Photos: H. Günther / S. Schaumann

Bedarf

Hausaufgabenhilfe, sowohl als Gruppenangebot als auch für einzelne Kinder
Zeitaufwand: Hausaufgabenhilfe Mo – Fr nachmittags je zwei bis drei Freiwillige pro Termin. Jetziges Angebot am Di- u. Do nachmittags mit einer Freiwilligen.

Freizeitangebote für Kinder u. Erwachsene, wie z.B. Musik, Tanz, Kreativ, Kochen, Spielen
Zeitaufwand: Freizeitangebote für Kinder in den frühen Abendstunden oder am Wochenende, je zwei bis drei Freiwillige pro Termin. Freizeitangebote für Erwachsene gern auch am Vormittag, je zwei bis drei Freiwillige pro Termin.

Lesegruppe / Vorlesegruppe
Zeitaufwand: je nach Zeitkapazität

Gartengruppe

Familienbegleitung

Aufbau einer Krabbelgruppe
Zeitaufwand: Krabbelgruppe möglichst Montag und Donnerstag vormittags, parallel zum Deutschkurs, d.h. von 9.45 bis 12.15 Uhr, je zwei bis drei Freiwillige pro Termin.

Dolmetscher für persisch, afghanisch, rumänisch, französisch
Zeitaufwand: Dolmetscher nach Bedarf, gern auch telefonische Unterstützung

Unterstützung beim Ausfüllen von Anträgen und evtl. Begleitung zu Behörden
Zeitaufwand: Unterstützung beim Ausfüllen von Anträgen (ganztags möglich) und evtl. Begleitung zu Behörden (eher vormittags).

Gemeinsam Hamburg kennenlernen. Welches kostengünstige Freizeitangebot gibt es? Wo gibt es den passenden Sportverein? Wo ist die evtl. benötigte Facharztpraxis und wie kann diese erreicht werden?
Zeitaufwand: Gemeinsam Hamburg kennenlernen (ganztags möglich) je zwei bis drei Freiwillige pro Termin

KONTAKT

Links

Auf dieser Seite haben wir ein paar nützliche Internetseiten zusammengefasst

 

FORUM FLÜCHTLINGSHILFE

Termine, Informationen und Angebote auf der Seite von hamburg.de

FORUM FLÜCHTLINGSHILFE (Newsletter)

Newsletter-Archiv des Forums

HAMBURGASYL

Termine, Informationen und Angebote der Arbeitsgemeinschaft Kirchliche Flüchtlingsarbeit Hamburg

NEUE NACHBARN HAMBURG

Geschichten und Berichte aktiver Flüchtslingsarbeit

 

Wenn Sie selbst auf informative Seiten stoßen, geben Sie dem Maschinenraum gern einen Hinweis

Projekte

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen Projekte vor, die der Runde Tisch initiiert hat bzw. fördert und die grundsätzlich für die ganze Region Rahlstedt gelten sollen.
Über den Kontaktbereich können Sie direkt mit den Verantwortlichen in Verbindung treten, denn Mitstreiter werden immer gesucht.


AG ARBEIT

Kontakt

 

mehr Informationen

Bild: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de


KULTUR-TEAM

Kontakt

 

mehr Informationen